Sie sind hier

Oblivion installieren

Aller Anfang ist schwer. Welche Version brauche ich oder habe ich? Welche Patches brauche ich? Was brauche ich sonst noch?

Bitte lest diese Anleitung vor der Installation ein mal bis zum Ende durch, installiert dann das Spiel und – um der Neunen willen – lasst vorerst die Finger von irgendwelchen Mods und Patches. Bevor ihr anfangen könnt, euer Spiel zu verändern, benötigt ihr zunächst mal ein sauber installiertes Grundgerüst, das ausschließlich aus den richtig gepatchten offiziellen Komponenten besteht.

Wo bekomme ich Oblivion und welche Version brauche ich?

Die einfachste Möglichkeit an Oblivion zu kommen ist die sogenannte Game of the Year Edition (kurz GOTY), diese erhält man für 10 € und weniger auch in gut sortierten Supermärkten (Software Pyramide). Sie ist bereits auf den aktuellsten Stand gepatcht und enthält zusätzlich das Addon Shivering Isles (SI) sowie den DLC Knights of the Nine (KotN), aber nicht das gleichnamige DLC-Paket. Man ist damit also in jedem Fall schon mal auf einem guten Weg. Die restlichen DLCs braucht man eigentlich nicht und die Preise (von bis zu 30 €), die dafür auf den Gebrauchtmarkt verlangt werden, sind schlicht eine Frechheit.

Schafft mein Rechner Oblivion?

Oblivion ist kein sehr effektives Spiel, daran gibt es nicht viel zu deuteln. Bei der CPU ist das Problem, dass Oblivion nicht dazu zu bewegen ist, mehr als einen Kern zu nutzen, dennoch dürften die meisten modernen CPUs keine Schwierigkeiten haben, es sei denn, die Leistung der Einzelkerne ist bei einem Mehrkernsystem zu gering. In der Regel wird die Grafikkarte der wesentliche Einflussfaktor sein. Will man wirklich alle Features (AA, AF, HiRes-Mods) nutzen, bringt man selbst neueste Karten der oberen Mittelklasse an ihre Leistungsgrenze (auch solche die Skyrim auf "ultra" schaffen, Skyrim ist in diesem Zusammenhang kein Thema, denn Skyrim ist vergleichsweise effektiv programmiert worden). Ist man hier bereit Abstriche zu machen, bekommt man es aber auch auf schwächeren System zum Laufen.

Es kann allerdings sein, dass Oblivion auf neueren Rechnern bei bestimmten Hard- und Software-Kombinationen - leider habe ich hier noch nichts spezifischeres herausfinden können - nur schlecht oder gar nicht läuft. Das liegt dann allerdings weniger an daran, dass der Rechner grundsätzlich nicht dazu in der Lage ist Oblivion zu packen. Da hilft leider nur Ausprobieren.

Vorarbeiten

Vor der Installation sollte man allerdings dafür sorgen, dass der Rechner sich auf dem aktuellsten Stand befindet (OS und Treiber, insbesondere Grafikkarte, updaten), besonderes Augenmerk liegt hier auf DirectX 9. Es ist bekannt, dass viele Spiele mit der DX9 Version aus Windows Vista, 7 und 8 Probleme haben. Das geht so weit, dass Spiele gar nicht mehr laufen. Die sicherste Methode - genau genommen die einzig sichere Methode - das richtige DX9 zu bekommen ist die Redistributable-Version 9.29 (Juni 2010) (Download auf Chip.de, Download auf Microsoft.com). Updates über Windows bringen leider gar nichts, auch der Webinstaller ist nicht zuverlässig. Ihr müsst auch keine Angst haben, DX9 läuft problemlos neben DX10 und DX11.

Außerdem sollte man Platz schaffen, denn davon wird ein Oblivion, dass ihr an eure Bedürfnisse angepasst habt ggf. eine Menge brauchen. Das Spiel (GOTY) selber benötigt etwa 5 GB, dies zu verdoppeln ist keine Kunst, wer größere Textur-Pakete oder Overhauls installieren will, sollte eher so 15 bis 20 GB einplanen. Nach oben sind allerdings kaum Grenzen gesetzt, da insbesondere die Texturen im DDS-Format zum Teil sehr viel Platz benötigen.

Wohin sollte man installieren?

Mal abgesehen davon, dass es in der Regel sehr praktisch ist eine eigene Partition oder zumindest ein eigenes Verzeichnis für Spiele einzurichten, ist es bei der Installation unter Windows Vista und Windows 7 auch notwendig, um die Windows-eigenen Schutzmechanismen (Stichwort: UAC=User Account Control) zu umgehen, oder ihr schaltet diese ab, wovon ich abraten würde. Wenn ihr es einfacher haben wollt, in keinem Fall unter C:\Programme\ oder C:\Program Files (x86)\ installieren. Was genau ihr machen solltet, hängt von eurem System ab. Wenn ihr nur eine Festplattenpartition habt, bietet es sich an, den Pfad bei der Installation in C:\Spiele\Oblivion\ zu ändern. Habt ihre zwei Partitionen ist es organisatorisch oft günstiger, das Spiel auf die andere Partition zu installieren. Einen Performancevorteil könnte es bringen, Oblivion auf eine (physikalisch) andere Festplatte zu installieren. Externe Festplatten sollte man nicht nehmen, wobei USB 3 schon gehen könnte.

Jetzt geht es los, die eigentliche Installation

Bei der eigentlichen Installation gibt es nicht viel zu beachten, das macht im wesentlichen der Installer. Wichtig bei der GOTY ist, dass ihr die zweite DVD nicht vergesst. Auf einigen Seiten wird empfohlen Oblivion unter Clean-Boot (Leerstart) Bedingungen zu installieren bzw. zu patchen. Persönlich kann ich dies nicht nachvollziehen, sollte es Probleme bei der Installation geben, wäre dies allerdings eine mögliche Option zur Lösung. Zumindest unter Windows Vista und Windows 7 hat es sich zumindest erwiesen, dass es bei Problemen hilft, den Installer per Rechtsklick und "Als Administrator ausführen" zu starten.

Oblivion patchen

Solltet ihr eine andere Version als die GOTY besitzen, solltet ihr zunächst nur das Hauptspiel installieren. Wenn ihr Oblivion startet wird euch die Versionsnummer auf dem Startbildschirm (links unten) angezeigt, sollte dort etwas anderes stehen als 1.2.0416 müsst ihr selber
patchen

  • Wenn ihr nur Oblivion (ohne Addons) installieren wollt müsst ihr nur den Patch 1.2.0416 für Oblivion ohne SI herunterladen und installieren.
  • Wenn ihr Oblivion nur mit KotN aber ohne SI installieren wollt, müsst ihr:
    1. den Patch 1.1 der Kotn-DVD installieren,
    2. anschließen KotN selbst installieren und
    3. schließlich den Patch 1.2.0416 für Oblivion ohne SI herunterladen und installieren
  • Wenn ihr Oblivion mit SI und KotN installieren wollt, müsst ihr:
    1. den Patch 1.1 von der KotN-DVD installieren,
    2. KotN selbst installieren,
    3. nun SI installieren und zum Schluss
    4. den Patch 1.2.0416 für Oblivion mit SI installieren.

Herunterladen könnt ihr die Patches zum Beispiel direkt bei Bethesda oder auf World of Elder Scrolls:

Sollte es beim Patchen zu Problemen kommen liegt es meist daran, dass ihr entweder schon etwas an Oblivion verändert habt (Lösung: Änderungen rückgängig machen) oder ihr eine falsche Version des Patches herunter geladen habt, ihr müsst zum einen auf die richtige Sprachversion achten (in der Regel dürfte das Deutsch sein) und zum anderen darauf, ob ihr das Addon Shivering Isles besitzt oder nicht.

Der erste Start und ein Blick ins Spieleverzeichnis

Nachdem ihr Oblivion installiert habt, startet das Spiel ein mal über den Launcher, dies ist wichtig, damit Oblivion ein paar Einstellungen machen kann (u.a. das Schreiben der oblivion.ini in eurem persönlichen Verzeichnis unter „My Games/Oblivion“). Erst dann ist die Installation wirklich vollständig abgeschlossen und ihr könnt euch daran machen, weitere Inhalte zu installieren.
Die Installation wird erst mit dem ersten Start über den Launcher abgeschlossen!
Wenn ihr nun einen Blick in euer Data-Verzeichnis werft, werdet ihr feststellen, dass dieses relativ leer ist, das liegt daran, dass Texturen, Modelle und Sounds in den BSA-Dateien versteckt sind, wenn ihr nichts daran ändert, bleiben diese somit immer im Original erhalten. Auch werdet ihr bemerken, dass die zu SI gehörige ESP sehr klein ist, das liegt daran, dass SI selbst in der Masterdatei (ESM) von Oblivion liegt, die ESP dient lediglich dazu, die BSA-Archive für SI richtig einzubinden. Überprüft zur Sicherheit auch noch mal im Lauchner unter Zusatzdateien, ob alle Komponenten (Hauptspiel, SI und KotN) aktiviert sind.

Reinstallation

Auf die Reinstallation möchte ich nicht groß eingehen. Ein wichtiger Punkt wäre hier, dass ihr bei der Deinstallation auch die oblivion.ini mit entfernt. Eine falsche bzw. fehlerhafte INI ist in der Regel nicht selten die Quelle vieler Probleme.

Muss man die Addons mit installieren?

Nein, müssen muss man nicht, man sollte aber. Man hat dadurch schlussendlich keinen wirklichen Nachteil, man kann mit beiden Geschichten beginnen, wann man möchte. Man hat aber den Vorteil, dass man eine ganze Reihe von Mods mehr nutzen kann, da viele – vor allem die neueren – Shivering Isles als Voraussetzung haben. Es gibt also keinen Grund, es nicht zu tun.

Das wichtigste in Kürze

  • Erst alle offiziellen Komponenten (Hauptprogramm, Addons, Patches) komplett installieren.
  • Beim Patchen auf die die richtige Version des Patches achten.
  • Ab Vista UAC umgehen.
  • Zum Abschluss der Installation das Programm starten.

Tipp

Ein ganz frisch installiertes Oblivion ist eigentlich ein guter Grund gleich noch den Multiple Oblivion Manager von InsanitySorrow und Hanaisse (Download auf TES Alliance) zu installieren, mit ihm könnte ihr mehrere Kopien von Oblivion parallel installieren, zum Beispiel auch eine für Nehrim oder eine Testumgebung.

Inoffizielle Patches

Genau genommen gehört dieser Abschnitt schon in den Modding-Bereich, allerdings gehört die Behebung von Fehlern für viele Spieler bereits zur Grundinstallation, deshalb an dieser Stelle bereits ein paar Worte dazu.

Grundsätzlich gibt es mit Oblivion Improved von NewRaven (Download auf World of Elder Scrolls) einen recht guten und umfangreichen inoffizielle Patch, der im deutschsprachigen Bereich lange Zeit der Standard war und zum Teil noch ist. Aber das Ding ist leider alt und Updates sind kaum mehr zu erwarten, zudem ist es weit mehr als nur ein Patch (was OI auch nicht sein wollte/sollte). Selbst wenn man nur die wesentlichen Bestandteile installiert, werden Dinge geändert, die ein reiner Patch nicht ändern sollte. Das erste Problem ist, dass man viele zusätzliche Komponenten nur über die Credits der ReadMe herausbekommt. Das zweite Problem ist, dass, selbst wenn man die enthaltenen Mods kennt, man sie in den meisten Fällen nicht entfernen kann. Auch das Updaten könnte durchaus problematisch sein. Hier wäre langfristig eine Trennung wohl die bessere Alternative gewesen. Auch viele Zusatzfunktionen (erweiterte Hotkeys, Pfeileablegen, etc.) könnt ihr heute weit besser bekommen. Deutlich abraten muss man aus heutiger Sicht vor allem von dem enthaltenen Script Extender (0016), dieser ist für viele neue Mods unbrauchbar, mittlerweile sind wie bei OBSE 0021 angelangt. Zudem würde ich dringend davon abraten, das in OI enthaltene Supreme Magicka zu installieren, dieses ist 1. alt, 2. buggy und 3. mit neuen OBSE-Versionen inkompatibel. Ich will damit OI nicht schlechter machen, als es ist, es ist, im Gegenteil, eine sehr gute Mod und NewRaven gebührt aller Respekt dafür, allerdings würde ich sie heute nicht mehr bedenkenlos jedem empfehlen.

Eine Alternative wäre der Unofficial Oblivion Patch von Quarn, Kivan und Arthmoor (Download auf Scharesoft), die es nun Dank PelzR auch auf Deutsch gibt, dazu gibt es noch den Unofficial Shivering Isles Patch (Download auf Scharesoft) und den Unofficial Knights Of The Nine Patch (Download auf Scharesoft). Der UOP ist im Gegensatz zu OI allerdings ein echter Patch, eine passende Anlaufstelle für Neuigkeiten wäre das Forum von Scharesoft.

Eine weitere Alternative bzw. Ergänzung wäre Oblivion Deutsch von Bretone und havok2 (Download auf Pagan TES Mods). Die Mod ist ein Sprachpatch und liefert zum Beispiel keine gefixten Modelle oder deutsche Karten und Schilder, diese müsste man sich gesondert installieren.

Oblivion Deutsch ist mit den richtigen Einstellungen bei der Erstellung des Bashed Patch kompatibel mit den Unofficial Patches. Es wäre auch kompatibel mit Oblivion Improved, aber das wäre eigentlich sinnlos. Oblivion Improved und die Unofficial Patches sind da schon eher ein Problem, von dieser Kombination würde ich abraten.

Wenn ihr mit wenigen Mods, die gröbsten Fehler und Probleme beheben wollt, empfehle ich euch meinen Quick Mod Guide, dieser behandelt neben den Unofficial Patches noch eine Reihe weiterer Mods.